Nächste Termine

Alle Termine…

heavy-metal-heaven.de am 19.05.2013

Was sagt es uns, wenn ein Wesen der griechischen Mythologie in Bayern sein Unwesen treibt?! Richtig, „Minotaurus“ haben ein neues Erzeugnis ihrer Arbeit auf den Weg gebracht.

„The Call“, so der Titel ist nun schon das achte Album ihrer insgesamt 15 jährigen Bandgeschichte und mir scheint, dass die Truppe immer noch nicht ihren Zenit erreicht haben, denn mit jeder weiteren Veröffentlichung stellt sich die Frage, ob danach noch ein stärkeres Werk erscheinen wird. Mit diesem Album hier haben sie erneut einen Volltreffer gelandet.

Was das Sextett mit „The Call“ auf die Hörerschaft abfeuert, ist in der Tat ein ganz großer Wurf, denn die Songs, die teils in deutscher – und teilweise in englischer Sprache vorgetragen werden, sind erste Klasse und hallen sicherlich nicht nur bei mir nachhaltig in den Ohren. Ein weiterer positiver Aspekt ist die Tatsache, dass dieses Eisen unter den wachsamen Augen und Ohren von „Rolf Munkes“ in den Empire Studios veredelt wurde, damit es so klingt, wie es klingen muss und nun auch tut. Was mir persönlich unglaublich gefällt, sind die Vocals von „Julia Hofmeister“ und „Oliver Klump“, die den folkig – metallischen Songs (oft auch im gemeinsamen Chorus) noch einmal einen weiteren Kick verschaffen. Über die Songs im Einzelnen noch mehr Worte zu verlieren, würde den Rahmen wohl sprengen, doch sei gesagt, dass man auf „The Call“ wahrlich erstklassiges Material findet. Welchem Stück ich jedoch besondere Achtung schenken möchte, ist „Der Erlkönig“! Vielen von uns wohl noch bestens aus den Schulzeiten in Erinnerung, bekommt dieses Gedicht von „Johann Wolfgang von Goethe“ ein völlig neues – und vor allem düsteres Gesicht. Damit die Ballade jedoch auch den Hauch von „Minotaurus“ in sich birgt, ist der Refrain von der Band beigesteuert. Meiner Meinung nach ist dieses Stück eine echte Glanzleistung, auch wenn ich zugeben muss, dass mir das Gedicht lange zu den Ohren heraushing, bedingt durch dieses ekelhafte Auswendiglernen in Schultagen.

Das Sextett hat auch dieses Mal wieder ein unglaublich starkes und vor allem ein – reich an Ohrwürmern beinhaltendes Album erschaffen, welches meiner Meinung nach noch kraftvoller als der Vorgänger „The Lonely Dwarf“ daherkommt.

Für Fans von „Minotaurus“ ist „The Call“ mit Sicherheit essenziell, doch Freunde des Folk Metal sollten hier unbedingt auch ihre Ohren öffnen, denn das Album könnte ganz schnell euer Herz erobern. Sehr gelungenes Werk, das hier aus der Taufe gehoben wurde!

Note: 1,5

Aktuelle Alben

minotaurus-insolubilis-post

The-Call

The-Lonely-Dwarf

Gesamte Discografie…